Kaufhaus Vogt: Wunderkammer in Kinderbeuern

Kann ein Warenhaus eine Sehenswürdigkeit sein? Klar, wenn es in seiner Art etwas Besonderes ist. Eines dieser Schätze ist das Kaufhaus Vogt in Kinderbeuern. Hier gibt es alles zu kaufen, was man nicht essen kann.

 

Kaufhaus Vogt in Kinderbeuern.

 

Schraube locker? Wenn Nachziehen nicht mehr hilft, muss natürlich eine neue her. Die Betonung liegt auf eine. Nicht 100, nicht 10. Ganz genau eine.

Ein Fall für Thomas Vogt.

Denn seine Kunden müssen keine lästigen Großpackungen kaufen. Doch nicht nur deshalb trägt sein Geschäft zu Recht den Beinamen „Das etwas andere Kaufhaus im Alftal”. 

Kaufhaus Vorgt Apfel

Der Laden mutet ein bisschen nach einem Überbleibsel aus längst vergangenen Tagen an, denn hinter der blauen Fassade verbirgt sich ein nahezu unglaublicher Mix an Waren.

Spaten, Teesiebe und Blumenerde gesucht? Schraubenzieher, Brettspiele oder eine neue Küche gefällig?

Ob Kindersitze, Bratpfannen und Staubsaugerbeutel oder Schreibhefte, Streusalz und Fugensand. Hier gibt es alles zu kaufen, was man nicht essen kann – beziehungsweise keinesfalls essen sollte.

100 Jahre Kaufhaus Vogt

Einheimische lieben dieses ungewöhnliche Geschäft, das die Familie Vogt nun schon seit über 100 Jahren in Kinderbeuern betreibt.

Gegründet wurde damals ein Handwerksbetrieb, erzählt Thomas Vogt, Chef der dritten Generation.

Großvater Johann war gelernter Stellmacher. Ein inzwischen so gut wie ausgestorbener Beruf – da die Nachfrage nach Kutschen und Fuhrwerken heutzutage nicht mehr allzu groß ist.

Kauhaus Vogt Chef

Mit Vater Edgar hielten Töpfe und Pfannen Einzug ins Kaufhaus Vogt, in den 60er und 70er Jahren dann Tapeten, Teppiche und Küchen.

Nach und nach machten Baumärkte vielen Kleinbetrieben den Garaus. Nicht so den Vogts.

Das Kaufhaus Vogt hingegen baute 1000 Quadratmeter an und packte noch Baustoffe in schwere Regale.

Auf einer großen Fläche über zwei Etagen ist heute jedes Fleckchen mit Ware bedeckt. Kerzen, Füller und Blumenkübel. Auch Christbaumkugeln, Dartscheiben und sogar eine Hollywoodschaukel bekommt man bei Vogts. 

Manche der Schätze ruhen etwas länger und sind noch mit DM-Preisen versehen. Trixie-Belden-Bücher. Eine Apfelschälmaschine. Allerhand Kurioses und Liebenswertes findet sich in dem riesigen Labyrinth aus Warenständern und Regalen.

Experte für Lagerfeuerromantik

Thomas Vogt und seine Kollegen finden auf Nachfrage alles sofort. Das Team ist bekannt für seinen guten Service und die freundliche Beratung.

Als Spezialist für Lagerfeuerromantik hat sich das Kaufhaus Vogt sogar weit über Kinderbeuern hinaus einen Namen gemacht.

Kaufhaus Vogt Öfen

Thomas Vogt vom Kaufhaus Vogt. Fotos: Jörg Haubrich

In der Ausstellung stehen Kaminöfen für jeden Geschmack. Kachelöfen, geschlossene Modelle oder solche mit Durchblick. In lila, schwarz oder hellblau.

Kunden zwischen Koblenz und Trier sind Feuer und Flamme!

Doch ob man nun auf der Suche nach einem Ofen ist oder ob man ziellos vorbeischaut – man kann hier wunderbar stöbern und hat nach einer Stunde immer noch nicht alles entdeckt. 

Schön, dass es so ein ‚Kaufhaus für alles gibt’ – da ist das Einkaufen nicht nur praktisch, sondern auch ein bisschen nostalgisch dazu.

Das Kaufhaus Vogt ist eben etwas ganz Besonders – eine Sehenswürdigkeit in der Nähe der Mosel.

 

In der Nähe:

 

Euch gefällt dieser Beitrag? Dann teilt ihn bitte – und folgt mir auf meiner Facebookseite!