Bernkasteler Doctor: 10 x Wissen rund um die Riesling-Legende

Es ist eine der besten Lagen an Mosel, Ruwer und Saar. Der Riesling ist weltweit bekannt. Aber auch in Sachen Legenden kann kein anderer Weinberg dem Bernkasteler Doctor das Wasser reichen. Was ist das Geheimnis des Wein-Aristokraten?

Bernkasteler Doctor, Mosel, Riesling

Den Bernkasteler Doctor erkennt man am Weinberghäuschen .

1 Doctor – das Wort reicht aus, um zu wissen, um welche  exzellente Lage es sich handelt. Zwar werden gutem Wein oftmals Heilkräfte zugeschrieben. Aber in den Doktoren-Stand erhebt man ihn deshalb noch lange nicht. Es sei denn, er stammt von diesem weltweit geschätzten Weinberg an der Mittelmosel.

Immerhin hat der Riesling aus diesem Hang den Trierer Kurfürsten Boemund II. im 14. Jahrhundert von einer schweren Krankheit kuriert. Dabei konnten ihm weder Ärzte noch Apotheker helfen, als er geschwächt vom Fieber auf der Burg Landshut danieder lag. Doch der Wein wirkte besser als jede Medizin. „Dies ist der wahre Doctor!” soll der schwerkranke Fürst  ausgerufen haben. Deshalb wurde der Weinberg mit dem akademischen Titel Bernkasteler Doctor geadelt.

Belege gibt es für diese schöne Legende nicht. Nüchtern betrachtet, geht der Name der Lage wohl eher auf den zwischenzeitlichen Weinbergbesitzer Dr. Heinrich Linden zurück. Erstmalig schriftlich erwähnt wurde die Bezeichnung „Doctor” jedenfalls erst im Jahre 1736.

Der Doctor über den Dächern von Bernkastel

2 An der Straße „Hinter’m Graben” erhebt sich der Doctorberg über Bernkastel-Kues und ist mit überwiegend wurzelechten Riesling-Reben bestockt. Man erkennt ihn an dem hübschem Wingerthäuschen, das als Geräteschuppen dient.

Bernkasteler Doctor, Wingerthäuschen, Weinberg.

Das Wingerthäuschen im Bernkasteler Doctor.

In der Form eines Halbkegels scheint die steile Süd-Südwestlage mit etwa 60 Grad Hangneigung aus der Altstadt emporzuwachsen. Der Wein, der dort wächst, nimmt eine Sonderstellung unter den Nachbarlagen ein. Wenn links und rechts noch Schnee liegt, ist er im Doctorberg schon längst abgetaut. Der Boden aus verwittertem Devonschiefer liefert Riesling-Originale von kräftig, würzigem Charakter mit feinster Mineralität. Vor allem sein Reifepotential machte den Doctor weltweit berühmt.

3 Um keinen anderen Mosel-Wein ranken sich so viele Geschichten. Er war bei den Reichen und Mächtigen begehrt. Zum Beispiel schenkte sich Edward VII., von 1901 bis 1910 König des britischen Königreichs, angeblich regelmäßig den Doctor aus Bernkastel ein. Auch sein Neffe Kaiser Wilhelm II. soll den guten Tropfen von der Mosel bei einem Festmahl im Rathaus der City of London genossen haben. 

Es heißt, der Stoff habe sogar diplomatische Wunder vollbracht. Denn bei seinem Moskau-Besuch 1955, als er erfolgreich die Heimkehr der letzten zehntausend deutschen Kriegsgefangenen verhandelte, hatte Bundeskanzler Konrad Adenauer mehrere Flaschen Bernkasteler Doctor im Gepäck. Eine 1950er Spätlese soll es gewesen sein.

Schon bei seinem Antritts-Besuch bei Präsident Dwight D. Eisenhower in Washington hatte der erste Regierungschef der Bundesrepublik 50 Flaschen des 1949er Jahrgangs als Gastgeschenk überreicht. Das ist belegt. Die Nachricht davon ging als Meldung des Bundespresseamtes um die Welt

Jahrhundertwein 1976 Bernkasteler Doctor

4 Wer sich heute einen Bernkastler Doctor kaufen will, sollte mit Preisen ab 35 Euro rechnen. Mit reichlich Luft nach oben. Eine kostbare Rarität wie etwa die 1976er Trockenbeerenauslese kann man sich für etwa 1.950 Euro in den Keller legen.  

Doctorkeller, Thanisch, Bernkastel-Kues

Der Eingang zum Doctorkeller der Thanisch-Güter.

Wegeler und der Bernkasteler Doctor

5 Der Bernkasteler Doctor wurde schon immer teuer gekauft. Denn sicher ist auch, dass der Geheimrat Julius Wegeler, Mitinhaber der Koblenzer Sektkellerei Deinhard, im Jahr 1900 eine Parzelle von 4.300 Quadratmetern im Bernkasteler Doctor zu einer schwindelerregenden Summe erwarb. Genau 100 Goldmark bezahlte er dem Bernkasteler Bürgermeister Kunz, der damals rund die Hälfte des Weinbergs besaß, pro Rebstock. 

Zwar waren die im Keller liegenden Rieslinge des Jahrgangs 1899 inklusive. Dennoch überstieg der Preis alles, was für Spitzenlagen an der Mosel je gezahlt worden ist. Es war der kostspieligste Weinbergsankauf der deutschen Weingeschichte. Seither gilt der Bernkasteler Doctor als teuerster Weinberg der Welt.

Kurz darauf hat Julius Wegeler ein Gutshaus im Stadtteil Kues gebaut. Über den Kellern entstand ein reizvolles Gebäude mit Türmchen, Bögen und Veranda. Doch die Besonderheit ist die innovative Technik der Kellerei, die auf dem Gravitationsprinzip beruht. Dank der Schwerkraft ermöglicht sie die schonende Verarbeitung der Trauben.

6 Der Riesling aus dem Doctorberg ist sozusagen ein Wein für Privatpatienten. Mehr noch, er ist ein Wein mit Seltenheitswert. Denn diese Einzellage innerhalb der Großlage Badstube misst gerade einmal 3,25 Hektar. Im Vergleich mit anderen Spitzen-Lagen, wie etwa dem Brauneberger Juffer (35 Hektar), der Wehlener Sonnenuhr (46 Hektar) oder dem Ürziger Würzgarten (56 Hektar), wird schnell klar, wie rar diese Weine sind.

7 Von jeher teilen sich nur wenige Eigentümer dieses begehrte Stückchen Land. Als einziges Weingut erntet das Bernkasteler Weingut Lauerburg schon seit 1798 in dem berühmten Hang. Später kam das Weingut Geheimrat J. Wegeler dazu.

Christina Thanisch, Bernkastel, Doctor

Christina Thanisch im Doctor-Keller

Die Witwe und der Bernkasteler Doctor

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist die Familie Thanisch im Doctor begütert. Vor allem Dr. Hugo Thanisch machte die Weine des Hauses bekannt. Er platzierte ihn auf den Karten der Spitzengastronomie in Berlin, London oder Paris.

Nach dessen frühem Tod erbte seine Frau Katharina das Weingut und heißt seitdem „Witwe Dr. H. Thanisch”. Ende der 1980er Jahre wurde der Thanisch-Besitz geteilt, in die  Erben Thanisch und die Erben Müller-Burggraf, die dem Bernkasteler Ring angehören. Letztere haben ihr Weingut inzwischen der Familie Willkomm (bekannt durch die Kellerei Peter Mertes) verkauft.

Der Betrieb der Erbenlinie Thanisch wird seit vier Generationen von Frauen geführt, seit 1996 von Sofia Thanisch. Ihre rechte Hand, Tochter Christina, wird das VDP-Weingut übernehmen. Es ist die 12. Generation in dem Familienbetrieb, der seit 1636 ununterbrochen Weinbau betreibt.

Übrigens: Bis Ende 2014 hatte das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt, Schloss Marienlay in Morscheid, eine Parzelle im Doctor vom Weingut Geheimrat J. Wegeler gepachtet.

Hohe Auszeichnung für Markus Molitor

8 Seit dem 18. Jahrhundert zählt auch die Heilig-Geist-Stiftung zu den Gralshütern in diesem ganz besonderen Weinberg. Allerdings bewirtschaftet die karitative Stiftung ihre Parzellen nicht selbst, sondern verpachtet sie via Auktion alle neun Jahre an zwei Winzer, dann wird neu ausgeschrieben. Aber wer den Zuschlag erhält, wird nicht automatisch Winzer im Doctor. Denn der Stiftungsrat behält sich das Recht vor, das Auktionsergebnis zu überstimmen. 

Seit 2016 sind Thomas Haag vom Weingut Schloss Lieser in Lieser und Markus Molitor und am Zug. Tatsächlich hat der Wehlener Winzer das Kunststück vollbracht, mit seiner Riesling Auslese aus diese Lage gleich zweimal hintereinander 100 Parker-Punkte zu ergattern. Das gab es noch nie.

Der Keller im Doctor

Bernkasteler Doctor, Keller, Wasser

Im Doctor-Keller

9 Es gibt zwei Keller im Doctor – der eine gehört dem Weingut Wegeler, der andere den beiden Thanisch-Gütern. Vor über 350 Jahren wurden die Röhren bis zu 70 Meter tief in den Schieferfelsen geschlagen. Die konstante Temperatur von 10 Grad im Gewölbe ist ideal für die Weinlagerung. 

Der Eingang zum Thanisch-Keller befindet sich beim Graacher Tor. Hinter dem Kupferportal, das die Legende um den Bernkasteler Doctor erzählt, lagern kostbare, uralte Doctorflaschen. Darunter auch der Jahrgang 1921, die wohl erste Trockenbeerenauslese an der Mosel überhaupt. 

Legendär ist auch die Begebenheit, nach der Viktor Thanisch, der Großvater der heutigen Weingutsbesitzerin Sofie, diesen besonderen Wein im Keller hinter einer gezogenen Mauer versteckte. Er wollte sie vor  Bomben oder Plünderung im zweiten Weltkrieg zu schützen. Doch auch während der französischen Besatzung beließ man die Flaschen in ihrem Versteck.

Als Viktor Thanisch 1952 starb, gerieten die Raritäten in Vergessenheit – bis sich ein ehemaliger Mitarbeiter Ende der 50er Jahre an die geheime Schatzkammer erinnerte. Bei einer Versteigerung des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) im Jahr 1986 kam eine der exklusiven Flaschen für sensationelle 11.100 Mark unter den Hammer.

Bernkastler Doctor trinken und kaufen

Weingut Thanisch, Kues, Garten

Schönes Plätzchen an der Villa Thanisch in Kues.

10 Dem Aristokraten unter den Weinbergen haftet etwas Eigenes an. Seine Reifepotenzial ist legendär. Doch wo bittet der Doctor zur Audienz?

Natürlich kann man sich vom Winzer seiner Wahl ein paar Flaschen schicken lassen. Aber schöner ist es natürlich, den Ausnahmewein nach freundlicher Beratung vor Ort im Lädchen des Weinguts Lauerburg in der Graacher Str. 24 kaufen. Dort kann man Weine verkosten, die älter sind als man selbst. Auch das ist ein besonderes Erlebnis. Das Weingut Wegeler in Kues bietet Weinproben nach Anmeldung an. 

Eine reiche Auswahl an Doctoren bietet auch die Doctor Weinstube in der Altstadt. Oder man bewegt sich zur eleganten Villa Thanisch am gegenüberliegenden Moselufer, um den hochgelobten Doctor an der Quelle zu probieren. Mit verzierten Säulen und Sandsteinbalustraden spiegelt die Fassade den Wohlstand des Bauherrn Dr. Hugo Thanisch wieder. 1894 wurde sie im Stil der Neorenaissance gebaut. Entworfen vom Frankfurter Architekten Theodor Schmidt, der kurz darauf das Schloss Lieser im Nachbarort plante.

Vom Garten des Patrizierhauses öffnet sich ein idyllischer Blick auf die Mosel und die Burg Landshut darüber. Ein paar Meter weiter links des Gemäuers erhebt sich der Bernkasteler Doctor. Eine medizinische Wirkung konnte bislang zwar nicht nachgewiesen werden – doch wer weiß.

 

Der heiße Draht zum Doctor:

Weingut Wwe. Dr. H. Thanisch, Erben Thanisch, Saarallee 31, D-54470 Bernkastel-Kues, Tel. +49 (0) 6531-22 82, www.thanisch-vdp.de. Weinproben nach Terminvereinbarung.

Weingut-Schloss-Lieser, Thomas Haag, Am Markt 1 – 5, 54470 Lieser, www.weingut-schloss-lieser.de. Weinproben nach Voranmeldung.

Weingut Markus Molitor, Haus Klosterberg, 54470 Bernkastel-Wehlen, Tel. +49 (6532) 954000, www.markusmolitor.com. Weinproben nach Terminvereinbarung.

Weingut Lauerburg, Graacher Str. 24, 54470 Bernkastel-Kues, Tel. 06531 2481, www.bernkastler-doctor.de. Öffnungszeiten: April bis Oktober jeweils Werk- und Samstags von 14 bis 17 Uhr und nach Absprache. 

Weingüter Wegeler, Martertal 2, 54470 Bernkastel. www.wegeler.com. Weinproben nach Terminvereinbarung.

Weingut Witwe Dr. H. Thanisch, Erben Müller-Burggraef, Junkerland 14, 54470 Bernkastel-Kues, www.dr-thanisch.de.