Region

Luxemburger Mosel: Das Großherzogtum schäumt
Luxemburger Mosel: Das Großherzogtum schäumt

Luxemburger Mosel: Das Großherzogtum schäumt

An der 42 Kilometer langen Luxemburger Mosel warten Kellereien, die ihrem Namen alle Ehre machen, fleischfressende Pflanzen und eine schäumende Spezialität. Reisende lernen, dass ein Kippchen keine Zigarette ist.

Diese Trümpfe hält Piesport in der Hand
Diese Trümpfe hält Piesport in der Hand

Diese Trümpfe hält Piesport in der Hand

Zu den Sehenswürdigkeiten in Piesport zählen ein winziger Weinberg und ein mit drei Sternen gekröntes Restaurant. Beim Pferdefestival schießt der Ort outfitmäßig aus allen Wunderlichkeitenkanonen. Was gibt es noch zu erleben?

Nehren: Aufstieg ins luxuriöse Totenreich
Nehren: Aufstieg ins luxuriöse Totenreich

Nehren: Aufstieg ins luxuriöse Totenreich

Der Winzerort Nehren ist klein, aber oho. Denn dort buddelten Archäologen bemerkenswerte Römergräber aus. Doch erst der Blick durch das Guckloch in der Tür offenbart die Attraktion.

Starkenburg: Hier gibt’s schon im Erdgeschoss Aussicht
Starkenburg: Hier gibt’s schon im Erdgeschoss Aussicht

Starkenburg: Hier gibt’s schon im Erdgeschoss Aussicht

Die Orte im Tal sind recht bekannt, aber noch lange nicht jeder hat das Bergdorf Starkenburg auf dem Schirm. Die meisten, die hinfahren, steuern das Weinhaus „Schöne Aussicht” an. Doch es gibt auch ein Welterbe zu bewundern.

Schöner warten vor der Anrufschranke
Schöner warten vor der Anrufschranke

Schöner warten vor der Anrufschranke

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch heute. So könnte ein Märchen enden, das von der Anrufschranke in Bengel erzählt. Denn so mancher Autofahrer steht länger am Bahnübergang, weil er die nostalgische Technik zum Öffnen nicht kennt.

Kröv: Wo Winzer ihr Geld mit Nacktarsch verdienen
Kröv: Wo Winzer ihr Geld mit Nacktarsch verdienen

Kröv: Wo Winzer ihr Geld mit Nacktarsch verdienen

In der Wundertüte Kröv stecken einige ungewöhnliche Orte, und jeder lässt einen auf ganz eigene Weise staunen. Wer hinfährt entdeckt eines der ältesten Weingüter der Welt und den Nacktarsch.

Kobern-Gondorf: Sehenswertes satt!
Kobern-Gondorf: Sehenswertes satt!

Kobern-Gondorf: Sehenswertes satt!

Schon mal in Kobern-Gondorf gewesen? Man entdeckt Sehenswürdigkeiten zuhauf. Etwa vier Schlösser und Burgen, eine stillgelegte Mine oder eine verlassene Sprudelfabrik. Aber auch das Stonehenge der Eifel.

Cochem: Lobhudelei auf das sehenswerte Postkartenstädtchen
Cochem: Lobhudelei auf das sehenswerte Postkartenstädtchen

Cochem: Lobhudelei auf das sehenswerte Postkartenstädtchen

An Cochem scheiden sich die Geister. Doch die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters. Es gibt mindestens 10 gute Gründe, sich das Postkartenstädtchen an der Mosel genauer anzusehen.