Weihnachtsmärkte 2019: Hier glüht der Wein am schönsten

Lieber unterirdisch in Traben-Trarbach oder mit Fackelschwimmern in Bernkastel-Kues? Viele Weihnachtsmärkte an Mosel und Saar bieten spezielle Attraktionen. Sogar Steampunks kommen auf ihre Kosten.

Weihnachtsmärkte Mosel, Trierer Weihnachtsmarkt

Alles leuchtet. Foto: Trierer Weihnachtsmarkt/ Werner Hardt

Sie stehen Schlange für Reibekuchen, sind auf der Jagd nach Geschenken oder stoßen nach Feierabend mit Glühwein an. In der Adventszeit werden die Weihnachtsmärkte an Mosel und Saar zum Treffpunkt für Einheimische und Gäste. 

Die einen steigen in Traben-Trarbach in unterirdische Kellergewölbe. Andere gucken in Bernkastel-Kues dabei zu, wie 100 Unverfrorene durch die eiskalte Mosel schwimmen. Manche haben Lust auf Burgen-Romantik in Cochem, andere bevorzugen Glühviez in Trier

Viele Weihnachtsmärkte bieten mehr als Budenzauber und Wein. Zum Beispiel Lichterspiele, Glühbier oder ein Ambiente wie im Roman von Charles Dickens. Etwa in der Saarburger Glockengießerei oder im Hermeskeiler Stadtpark. Denn auch abseits der Weihnachtsmarkt-Hochburgen gibt es funkelnde Hüttendörfer und Advents-Spektakel. Hier sind die Termine. 

Die größten Mosel-Weihnachtsmärkte 

Trier – 22. November bis 22. Dezember 2019. Menschen aus den Nachbarländern, China oder den Staaten fallen auf dem Trierer Weihnachtsmarkt ein.

Weihnachtsmärkte Mosel, Trier, Dom

Budenzauber in Trier. Foto: Trierer Weihnachtsmarkt/Werner Hardt

Was das temporäre Weihnachtswunderland auf dem Hauptmarkt so besonders macht? Einerseits natürlich die imposante Kulisse der historischen Häuser und des Trierer Doms. Andererseits das bunte Angebot an den 90 Ständen. Darunter Mosel-Winzerglühwein oder Glühviez. Zudem amtiert hier Deutschlands einzige Glühweinkönigin.

Traben-Trarbach – 22.November bis 1.Januar 2019, an den Wochenenden. Wenn es draußen nieselt oder friert, hält Traben-Trarbach mit Gemütlichkeit in den Kellergewölben dagegen.

Weihnachtsmärkte Mosel, Traben-Trarbach

Keller in Traben-Trarbach

Der unterirdische Mosel-Wein-Nachts-Markt wird über die Adventszeit hinaus bis zum ersten Januar gefeiert. Weitere Besonderheiten: Führungen durch die Unterwelt und eine Schlittschuhbahn. Mehr dazu hier: Klick

Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues – 22. November bis 22. Dezember 2019. In Bernkastel fallen in der Adventszeit täglich etliche Busladungen von Menschen ein, weil sie das Treiben in der historischen Altstadt lieben.

Auf dem mittelalterlichen Marktplatz punktet Bernkastel mit dem größten Adventskalender der Region. Jeweils um 18.30 Uhr öffnet sich ein Fenster, pardon ein Türchen, der Adler-Apotheke. Schokolade regnet es zwar nicht. Stattdessen singt jemand ein Lied oder erzählt eine Geschichte.

Weihnachtsmärkte Mosel, Bernkastel-Kues, Adventskalender

Der Adventskalender auf dem Marktplatz in Bernkastel-Kues

Weitere Besonderheiten: Das Fackelschwimmen gibt es nur hier. Am 7. Dezember gegen 18 Uhr steigen mehr als 100 Männer und Frauen ins eisige Wasser, um mit brennender Fackeln in der Hand durch die Mosel zu schwimmen. 

Zudem wird im Open Air-Winterkino ein Film für Kinder gezeigt und am 30.November Heinz Rühmanns Feuerzangenbowle. Feuerwerk am 21.12.2019, regelmäßig Schifffahrten mit Glühwein auf der Mosel.

Cochemer Sternzauber

Cochem – 29.November bis 23.Dezember 2019. Malerisch ist wohl das Wort, was den Weihnachtsmarkt in Cochem am besten beschreibt. Denn die Buden in den Gässchen und auf Plätzen werden von der beleuchteten Reichsburg überragt.

Weitere Besonderheiten: Zur Cochemer Burgweihnacht am 14. und 15.12.2019 wird im Innenhof der Reichsburg von Laien-Schauspielern die Weihnachtsgeschichte aufgeführt. Außerdem gibt es das „gläserne” Festzelt, Leckeres vom Weinbergpfirsich und am 22. Dezember ein Feuerwerk.

Weihnachtsmärkte in Konz, Serrig, Saarburg

Serrig – 22./23. November. Mit weihnachtlicher Stimmung empfängt das Weingut Würzberg am 22. zum After-Work Glühwein von 18-23 Uhr. Und am Tag darauf  zum WEINachtsmarkt mit Glühwein, kleinen Ständen und Serriger Wild-Bratwurst.

Weingut Würtzberg, Saar, Felix Heimes, Keller

Felix Heimes vom Weingut Würztberg. Foto: Christian Lehrian

Konz – 7./8. Dezember und  14./15. Dezember. Das Freilichtmuseum Roscheider Hof beherbergt an den beiden Adventswochenenden ein Weihnachtsdorf. An über 30 Ständen bieten Händler ihre Ware feil. Zum Beispiel Holzarbeiten, Karten, Honig oder Schmuck.

Weitere Besonderheiten: Freier Eintritt ins Museum, ein Kinderkarussell. Und immer um 16 Uhr kommt der Nikolaus mit Geschenken.

Saarburg – 6. bis 8. Dezember und 12. bis 15. Dezember 2019. Der Christkindlmarkt am Saarburger Wasserfall bietet neben Speis und Trank eine Feuershow, Livemusik und Aktionen für Kinder.

Saarburg – 14. und 15.Dezember 2019. „Jingle bells” ist der Beweis, dass längst nicht alle Weihnachtsmärkte austauschbar sind. Denn die extravagante Veranstaltung führt in die Zeit, als die britische Queen Viktoria noch den halben Globus beherrschte.

Saarburg, Steampunk, viktorianischer Weihnachtsmarkt.

Jingle bells, der viktorianische Weihnachtsmarkt. Foto: Jeska Mägle

Schon mal von Steampunk gehört? Das ist eine verspielte, von Jules Vernes inspirierte Art sich zu kleiden. Hunderte Anhänger der Bewegung treffen sich in der Glockengießerei, die sich für zwei Tage in einen viktorianischen Weihnachtsmarkt verwandelt.

Das Angebot der Händler reicht von Vintage-Kunst über Schmuck bis hin zu britischen Köstlichkeiten wie Stew, Scones und Punsch. Herzlich willkommen im 19.Jahrhundert!

Winningen im Lichterglanz

Winningen – 29. November bis 1.Dezember 2019. Dank Installationen und rund 300 Lichterketten erscheint Winningen im Lichterglanz. An etwa 100 Ständen werden Speisen, Geschenke und vor allem Winninger Winzer-Glühwein aus weißen Trauben angeboten.

In der Herrenstraße kommt der Nikolaus mit seinen quicklebendigen Rentieren zu Besuch. Und am Moselufer können Kinder mit einer Dampfeisenbahn durch den Märchenwald fahren. Tipp: Rund 500 Menschen sind beim Fackelspaziergang durch die Winninger Weinberge dabei.

Hatzenport – 14.Dezember 2019. Zwischen 14 und 20 Uhr bietet der kleine Markt eine Atempause im Advent.

Weihnachtsmärkte entlang der Mosel

Klüsserath – 30.November und 1.Dezember 2019. Mit Kunsthandwerk, Glühwein und Deftigem stimmt man sich an etwa 20 Ständen auf Weihnachten ein. Tipp: Das Klüsserather Krippenmuseum besuchen.

Enkirch30. November. Der Nikolaus geht durch Enkirchs Gassen. Ebenso eröffnen an diesem Tag Weihnachtsmärkte in Fell, Schweich und Treis-Karden.

Kobern-Gondorf – 1.Dezember 2019. Mit dem größten Adventskranz der Mosel präsentiert sich der Kobern-Gondorfer Weihnachtsmarkt. An Ständen bieten freundliche Händler etwa Geschenkartikel und Porzellan. Zum kulinarischen Programm gehören geräucherte Forellen, Baumkuchen oder Gegrilltes. Zudem wird im Rittersaal eine Kunstausstellung gezeigt.

Neef – 07./08.Dezember 2019. Adventsmarkt im mittelalterlichen Ambiente mit Bescherung. Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr. 

Burgen – 08.Dezember 2019. Weihnachtsdeko und Gemälde bietet der Weihnachtsmarkt in Burgen an der Terrassenmosel. Ab 11.30 Uhr verkaufen die Burgener Vereine Deppekuchen, Krebbelcher, Waffeln und Glühwein.

Alken – 15.Dezember 2019. Am 3. Advent verwandelt sich die Alkener Moselallee zum Weihnachtsmarkt mit Köstlichkeiten, Krippen und Kunst. Für die Kinder kommt der Nikolaus.

Ürzig – 16.Dezember 2019. Auch rund um den Rathausplatz in Ürzig wird kräftig Glühwein erhitzt. Passend zur Weinlage bieten Händler neben Kunsthandwerk auch Kräuter und gewürztes Gebäck.

Poltersdorf – 22.Dezember 2019. Zwar kein Weihnachtsmarkt, aber dennoch schön. Um 19.30 Uhr trifft man sich auf ein Glas Wein am Lagerfeuer auf dem Festplatz. 

Weihnachtsmärkte über die Mosel hinaus

Manderscheid – 30. November und 1.Dezember. Die beleuchtete Niederburg ist der Schauplatz für die Manderscheider Burgenweihnacht

Morbach – 6./ 7. Dezember 2019. Auch im Hunsrück wärmt man sich mit alkoholischen Heißgetränken und Bratwurst. Die kleine Budenstadt steht um die St.-Anna-Kirche. Gegen Mittag besucht der Nikolaus den Weihnachtsmarkt.

Hermeskeil – 6. bis 8. Dezember 2019. Bei „Lichterglanz im Park” versorgen rund 30 Stände die Besucher mit Krippenfiguren und Büchern. Zudem gibt es Glühbier und Schwenker vom Grill.

Euch gefällt dieser Beitrag? Dann teilt ihn bitte – und folgt mir auf meiner Facebookseite!