Schützenhaus Bernkastel-Kues: Kibbelinge und Moselblick

Ob nun Gräwes, Kibbelinge oder Huhn auf indonesische Art. Im Schützenhaus über der Altstadt von Bernkastel-Kues wird überraschende Küche serviert. Doch nicht nur deswegen lohnt der Besuch.

Schützenhaus, Bernkastel-Kues, Aussicht

Aussicht auf Bernkastel

Ein Postkartenmotiv zum Wein gewünscht? Dann nichts wie hin ins Schützenhaus in Bernkastel-Kues. Denn in der Gaststätte ist nicht nur der Service genauso wie man es sich wünscht, sondern auch die Lage erstklassig.

Immerhin breitet sich das Ausflugslokal im Weinberg auf dem vorgelagerten Fels unterhalb der Burgruine Landshut aus. Die Aussicht auf die Mosel und Bernkastel-Kues ist einmalig.

Vom Schützenhaus zum Kult-Lokal

Schützenhaus – wie das klingt. Nach Spielmannszügen oder Blaskapellen. Und nach mit Orden dekorierten Männern, die auf hölzerne Vögel ballern, um ihren König zu ermitteln.

Früher war der Name der Gaststätte tatsächlich Programm: Sie wurde im Jahre 1868 auf Initiative des Schützenvereins gebaut. Noch weiter zurück in der Zeit befand sich an selber Stelle ein befestigtes Tor, durch das Besucher die riesige Burganlage betreten konnten.

Schützenhaus, Bernkastel, Burg Landshut

Das Schützenhaus und die Burg Landshut

Doch vom Schießstand von einst sind heute nur noch Reste zu sehen, auch die Gebäude wurden picobello saniert. Denn aus dem Schützenhaus ist ein bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebtes Bistro geworden.

Seit 2019 sind der gebürtige Niederländer Ton Kroone und seine Frau Anja Kaspari aus Bernkastel-Kues die Chefs im Haus.

Ton Kroone, Anja Kaspari,Schützenhaus

Ton Kroone und Anja Kaspari

Und die Gäste kommen in Scharen, um gemütlich im Schatten alter Bäume zu sitzen und die grandiose Aussicht zu genießen. Denn 65 Meter über der Altstadt präsentiert sich das Moseltal wie auf einer Fototapete. Der Blick reicht bis nach Zeltingen-Rachtig.

Und was steht auf der Speisekarte?

Auch kulinarisch wird Ungewöhnliches geboten. Denn die beiden Nationalitäten des Gastgeberpaars spiegeln sich auch auf der Speisekarte wider. Dort stehen typische Moselgerichte wie Gräwes genauso wie holländische Kibbelinge oder Schützenhaus Huhn, nach Großmutters indonesischem Rezept.

Speisekarte, Huhn indonesisch

Schützenhaus Huhn auf indonesische Art

So etwas bekommt man auch nicht alle Tage. Natürlich kommt auch der Wein regionaler Winzer nicht zu kurz, ebenso gibt es Bier.

Schon die Anfahrt zum Schützenhaus lässt keine Wünsche für abenteuerliebende Autofahrer offen. Denn der gepflasterte Zufahrtsweg ist einspurig, kurvig, steil und eng.

Doch die meisten kommen ohnehin zu Fuß, um sich auf dem Balkon von Bernkastel vom freundlichen Schützenhaus-Team verwöhnen zu lassen. Speis und Trank muss man bezahlen. Doch herrliche Sonnenuntergänge mit Aussicht übers Tal gibt es gratis hinzu.

 

Infos für den Besuch

Adresse: Schützenhaus, Am Burgberg 1, 54470 Bernkastel-Kues, Telefon: 06531 9735288.

Öffnungszeiten: Mo und Di geschlossen, Mi, Do, So 11 – 19 Uhr, Fr und SA 11 – 21 Uhr.

Anfahrt mit dem Auto: Durch den Tunnel in Richtung Monzelfeld. Nach zwei Kilometern den Schildern in Richtung Burg Landshut führen. Vor der Burg an der Ampelanlage rechts abbiegen.

Zu Fuß: Vom Marktplatz durch die Karlstraße am Spitzhäuschen vorbei, bis zur Treppe auf der linken Seite. Ab hier führt ein Pfad durch die Weinberge zum Schützenhaus.

Burg Landshut Express: Der gelben Oldtimer-Bus verkehrt zwischen dem Doktorbrunnen an der Uferpromenade und der Burgruine Landshut. Von dort sind es ein paar Gehminuten bergabwärts zum Schützenhaus.